Bereich Gerontopsychiatrie

Die Station 9 ist unsere gerontopsychiatrische Abteilung. Sie ist „fakultativ geschützt“. Die Behandlung auf dieser Station ist speziell auf die Bedürfnisse des älteren Menschen ab dem 65. Lebensjahr abgestimmt. Die meisten psychischen Erkrankungen können Menschen in jedem Lebensalter betreffen. Das Alter hat dennoch seine Besonderheiten: so werden mit steigendem Lebensalter schwere Verläufe von Depressionen und dementielle Erkrankungen häufiger. Gleichzeitige körperliche Erkrankungen machen die Behandlung komplex. Wir bieten Ihnen auch Hilfe und Unterstützung bei der Bewältigung lebensgeschichtlicher Krisen. Diese sind auch im höheren Lebensalter keine Seltenheit: Berentung, Verlust des gewohnten Lebensumfeldes, Trauer um Angehörige oder Partner, das Nachlassen physischer und psychischer Kräfte hinterlassen seelische Spuren. 

Auch auf dieser Station erfolgt die Behandlung stets multiprofessionell durch ein für den Patienten zuständiges Behandlungsteam. Unser multiprofessionelles Behandlungsteam mit Ärzten, Gesundheits- und KrankenpflegerInnen, Sozialarbeitern und Spezialtherapeuten wie z.B.  Ergo-, Physio- und Logotherapie kümmert sich intensiv um das Wohlbefinden und die Wiedererlangung der Lebensqualität im Alter. Eine enge Zusammenarbeit mit der geriatrischen Abteilung ist in unserem Krankenhaus selbstverständlich.

Zur umfassenden Therapie gehört, vor einer Entlassung das häusliche Lebensumfeld des älteren Menschen so  optimal als möglich zu gestalten. Daher schätzen wir gemeinsam mit den Bezugspersonen und dem Patienten den Hilfebedarf individuell ein und veranlassen Hilfe „zu Hause“ oder assistieren bei der Etablierung eines neuen, auf den Patienten zugeschnittenen Lebensumfeldes.