Startseite

Neuer Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am MHG

Dr. med. Hermann-Josef Liesenklas wird Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Marienhospital Gelsenkirchen

„Mit Herrn Dr. med. Hermann-Josef Liesenklas kommt ein erfahrener und äußerst kompetenter Chefarzt an das Marienhospital Gelsenkirchen, der der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie wichtige neue Impulse geben kann und der gleichzeitig, und mit dem vorhandenen ärztlichen Team um Herrn Dr. med. Roger Beer herum, das bewährte fachärztliche Angebot der Klinik sichern und weiterentwickeln wird.“ Mit diesen Worten beschreiben Susanne Minten und Hendrik Nordholt für die Geschäftsführung und das Direktorium des Marienhospitals Gelsenkirchen (MHG) eine spannende neue Personalie im Unternehmensverbund der St. Augustinus Gelsenkirchen GmbH.   

Dr. Liesenklas, der zum 1. Oktober seinen Dienst im Marienhospital aufnehmen wird, hat an der Universität Essen Medizin studiert und seine Ausbildung zum Chirurgen und Unfallchirurgen nach dem Studienabschluss am Ev. Krankenhaus in Dinslaken sowie dem St. Barbara-Hospital in Gladbeck abgeschlossen. Über die beruflichen Stationen Oberhausen und Herne war er ab 2002 als Leitender Arzt für Unfallchirurgie am St. Elisabeth-Krankenhaus in Dorsten tätig. In dieser Zeit erlang er auch die Facharztanerkennung für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie die Zusatzbezeichnung Spezielle Unfallchirurgie. 2008 wechselte er als Chefarzt in das Martin-Luther-Krankenhaus in Bochum-Wattenscheid, dort in die Abteilung für Unfallchirurgie, Orthopädie und Arthroskopische Chirurgie. Sein Schwerpunkt im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit ist neben der Versorgung von unfallverletzten Patienten der Ersatz von verschlissenen Hüft- und Kniegelenken. 2015 wurde er  zertifizierter Kniechirurg.

Susanne Minten und Hendrik Nordholt: „Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der Arthroskopie von Knie- und Schultergelenken sowie in der Fußchirurgie als zertifizierter Fußchirurg. Auch die Versorgung osteoporotisch bedingter Wirbelkörperfrakturen gehört zu seinem Spektrum.“

Dr. med. Hermann-Josef Liesenklas, geboren in Dorsten und aufgewachsen in Bottrop-Kirchhellen, ist verheiratet, hat vier Kinder und zählt den FC Schalke 04 und Spaziergänge mit seinem Hund zu seinen Hobbies. Seit einigen Jahren gehört er zum Ärzteteam der SG Wattenscheid 09.

Dr. Liesenklas: „Mit meinem Wechsel ans Marienhospital Gelsenkirchen möchte ich die dort vorhandenen Strukturen im Bereich der Unfallchirurgie und Endoprothetik ausbauen und stärken. Und mit Blick auf die alternde Bevölkerung habe ich das Ziel, die Alterstraumatologie am MHG zu intensivieren.“