Startseite

Wir brauchen mehr Menschen wie Sie

Das Sankt Marien-Hospital Buer bedankte sich bei seinen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern

Sie meinen nicht, dass Sie etwas Besonderes sind - als Normalbürger schätzen sie sich ein. Sie würden nie für sich in Anspruch nehmen, besonders beachtet zu werden. Keiner rührt die persönliche Werbetrommel oder verlangt nach besonderer Wertschätzung. Und genau das ist das Besondere. 

Sie helfen ehrenamtlich. Sie geben ihre Zeit für Patienten im Sankt Marien-Hospital Buer und helfen, wo sie können. Denen, die ohne Hilfe dastehen, die in der Situation Krankenhaus alleine und überfordert sind. Und davon gibt es immer mehr: Ältere Menschen ohne ein soziales Netz - Singles wider Willen. Für sie und alle anderen haben die „Blauen Engel“, wie sie in der Buerschen Klinik heißen, immer ein offenes Ohr und ein gutes Wort. Und sie helfen mit kleinen Besorgungen und Handreichungen.

Einmal im Jahr lädt das Krankenhaus sie dafür zu einem schönen Ausflug ein. Ein Tag als Dank für viele Stunden ehrenamtlichen Einsatz. Pflegedirektorin Herma Osthaus: „Unser Dank kann nur symbolisch sein für das, was unsere Blauen Engel leisten. Durch sie fühlen sich unsere Patienten wohler und einige Sorgen können schnell behoben werden. Wir wünschen uns mehr Menschen wie sie, die bereit sind, sich im Ehrenamt zu engagieren.“

Dieses Jahr ging der Ausflug in den Nordsternpark. Begleitet von den beiden Krankenhausseelsorgern Matthias Breier und Christian Ellgaard und Herma Osthaus kehrten die Engel beim „Heiners“ ein. Beim Essen wurde viel geredet und gelacht. Mit der für die Engel typischen Art: herzlich, unkompliziert und offen. Der anschließende Spaziergang führte dann hinauf zur Aussichtplattform unterhalb der Herkulesstatue. Das klare Wetter sorgte für exzellente Sichtverhältnisse. Bis nach Dortmund konnten Sie blicken und dort den Florianturm im Westfalenpark ausmachen.