Startseite

Landschaftsmalerei

Neue Ausstellung im Marienhospital mit Bildern von Cornelia Cintosun

Ein Rapsfeld, rote Mohnblumen, das Hertener Schloss, die Westruper Heide in Haltern, der Stadtwaldsee in Gelsenkirchen-Buer – Landschaften aus ihrer näheren Umgebung gehören zu den Lieblingsmotiven, die Cornelia Cintosun in Mischtechnik mit leuchtenden Farben auf die Leinwand bringt. Sie zeigt damit, dass es im Ruhrgebiet zu allen Jahreszeiten auch landschaftlich schön ist. 

Einige ihrer Arbeiten sind ab in der Ausstellung „Landschaftsmalerei“ dem 21. August 2016 im Foyer 2 (Wartebereich der Urologischen Ambulanz) des Marienhospitals Gelsenkirchen zu sehen.

Die Künstlerin Cornelia Cintosun wurde in Gelsenkirchen geboren, wohnt und arbeitet seit 1998 in Herten.

Sie studierte Malerei (Prof. Schubert), Grafik (Prof. Dussa) und Bildhauerei (Prof. Drücke) an der Universität Dortmund für das Lehramt. Nach dem Studium arbeitete sie mehrere Jahre als Kunstpädagogin in Gelsenkirchen und Herten und leitete Workshops für Erwachsene im künstlerischen Bereich. Um sich als Künstlerin weiterzubilden, studierte sie Malerei und Grafik am IBKK in Bochum. 

Die Meisterschülerin von Dietmar Jäkel wurde 2015 in den Berufsverband „Bund internationaler Künstler“ (BiK) aufgenommen. Cornelia Cintosun hat ein eigenes Atelier in Herten Westerholt (Eröffnung 2015).