Startseite

Die Jordan Mai Krankenpflegeschule begrüßt neue Auszubildende

32 junge Menschen treten in diesem Jahr ihre Ausbildung in Pflegeberufen im Sankt Marien-Hospital Buer sowie im Elisabeth-Krankenhaus Erle an

Es ist eine Jahrzehnte alte Tradition, dass zu Beginn eines jeden Oktobers der Mittelkurs der Jordan Mai Krankenpflegeschule die neuen Auszubildenden begrüßt. Nach einem festlichen Wortgottesdienst in der Kapelle des EKE erlebten die Auszubildenden am Dienstag eine Ansprache von Dr. Bernhard Unkel, dem Vorstandsvorsitzenden der Jordan Mai Krankenpflegeschule, der ihnen die Herausforderungen des Pflegeberufs schilderte, ihnen aber zugleich einen wertvollen Rat mit auf den Weg gab. „Wenn Sie diese Ausbildung gut durchstehen möchten, brauchen Sie einen Ausgleich. Nach der Schule, nach der Arbeit, nach der Praxis oder nach dem Lernen brauchen Sie auch mal einen Break. Lassen Sie Ihre Hobbies nicht vergammeln. Hören Sie Musik, treiben Sie Sport oder tun Sie das, was Ihnen Freude macht.“

Schulleiter Gregor Pleiss ging anschließend auf das Wirken von Bruder Jordan ein, der in diesem Jahr seinen 150. Geburtstag gefeiert hätte. Er zeigte sich überzeugt, dass Bruder Jordan einerseits von der Professionalität des heutigen Berufs überrascht und andererseits stolz auf die herzliche Willkommenskultur wäre, hätte er am diesjährigen Examen und Begrüßungstag als Beobachter teilgenommen.

Zum Abschluss der Veranstaltung lud EKE-Verwaltungsdirektor Andreas Merten alle Anwesenden zu einem gemeinsamen Frühstück ein.