Startseite

Stark für dich und mich

Start der Veranstaltungsreihe für pflegende Angehörige im St. Vinzenz-Haus

7. November 2016

Sie pflegen die Mutter oder den Partner, kümmern sich engagiert und aufopferungsvoll um den Vater, die Tante oder eine andere nahestehende Person. Wer für einen pflegebedürftigen Angehörigen da ist, leistet tagtäglich eine Arbeit von unschätzbarem Wert. Die Pflegepersonen tun und geben alles, damit er sich wohlfühlt und es ihm im Rahmen der gesundheitlichen Möglichkeiten gut geht. Dabei denken sie oft an sich selbst zuletzt und gehen bis an ihre körperlichen und psychischen Grenzen.

Dies wurde auch am ersten Abend der Veranstaltungsreihe für pflegende Angehörige im St. Vinzenz-Haus deutlich. Mit viel Offenheit und Vertrauen schilderten die Gäste ihre persönliche Situation. Sie stellten ihre Erwartungen an die Veranstaltungsreihe dar und erzählten wo „der Schuh drückt“.  So entwickelte sich im Laufe des Abends zwischen der Teilnehmern und den hauseigenen Experten des Abends, Sylvia Roßkopf vom Sozialen Dienst und Einrichtungsleiter Tim Smiezewski eine Gesprächsrunde mit einem regen Austausch über eigene Erfahrungen und Erlebnisse im Pflegealltag. Sie nahmen viele Tipps und Hinweise für die Pflege und den Alltag mit den pflegebedürftigen Angehörigen mit.. „Ich bin jetzt schon froh, dass ich hergekommen bin und freue mich auf die nächste Woche“, verabschiedete sich eine der Teilnehmerinnen.

Beim nächsten Termin am kommenden Donnerstag, 10.11.2016 werden angepasst an die Bedürfnisse und Wünsche unter anderem Informationen zu Pflegesachleistungen, Hilfsmitteln, Verhalten in eskalierenden und Umgang mit emotional belastenden Situationen im Mittelpunkt stehen.

Für Rückfragen: Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel.: 0209 172-3157