Startseite

Leichter durch den Pflegealltag

Hilfe für pflegende Angehörige und Interessierte bei Demenz

Die Versorgung von dementiell veränderten Menschen stellt die pflegenden Angehörigen aufgrund der unterschiedlichen Ausprägungen und Verläufe der Erkrankung vor besondere Herausforderungen.

Um sie bei dieser Aufgabe zu begleiten und zu unterstützen, bietet das Elisabeth–Krankenhaus einen Pflegekurs zum Thema Demenz unter professioneller Begleitung an. Die drei inhaltlich aufeinander aufbauenden Termine findet statt am 23. und 30.11. sowie am 07.12.2016, jeweils von 17-20 Uhr 

Ziel des Kurses ist es, Basiswissen über das Krankheitsbild, Grundlagen zur Kommunikation sowie Tipps zum Umgang bei schwierigem Verhalten zu vermitteln.

Zusätzlich haben die Teilnehmer die Möglichkeit sich über bisherige Erfahrungen und Probleme mit ebenfalls Betroffenen auszutauschen. Bei den Kursinhalten werden individuelle Wünsche und Bedürfnisse der Teilnehmer berücksichtigt.

Interessenten für die Teilnahme am Pflegekurs werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0209 7003-276 bei Kerstin in der Beek oder per E-Mail an kerstin.inderbeek@elisabeth-krankenhaus-ge.de anzumelden.

Auch außerhalb des Pflegekurses erhalten Ratsuchende professionelle Informationen und Tipps über das Beratungstelefon unter der Telefonnummer 0209 7003-0 (montags von 14–15 Uhr). An jedem ersten Donnerstag im Monat von 15–16 Uhr trifft sich die Beratungsgruppe für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz.

Die Teilnahme an sämtlichen  Angeboten ist kostenfrei.