Startseite

Augen auf den Diabetes

Am Informationsstand im MHB machten die Mitglieder des Diabetes-Teams und Kooperationspartner auf die Erkrankung aufmerksam

15. November 2016

„Augen auf den Diabetes“ so lautete das Hauptthema des diesjährigen Welt-Diabetestages am 14. November. Ziel dieses Tages ist, über die Volkskrankheit Diabetes mellitus zu informieren und sie in den Blickpunkt zu rücken, damit sie möglichst frühzeitig erkannt wird. Denn nur durch eine rechtzeitige Behandlung können schwere Folgeschäden vermieden werden. 

Vor diesem Hintergrund hatte das MHB-Diabetes-Team, Diabetesassistentin Sr. Martina Leidinger, Dr. med. Evangelos Efthimiadis (leitender Oberarzt der Medizinischen Klinik/Diabetologe/Gastroenterologe), Monika Rickmann (Leitende MTA) und Sandra Oelze (Diätassistentin) betroffene und interessierte Menschen eingeladen, sich über das Krankheitsbild zu informieren. Philipp Ohligmüller vom Sanitätshaus Rommeswinkel und Rüdiger Kreuzfeldt – unterstützt durch die Schülerin Marianna Kimpakala – von come back  ergänzten und erweiterten das Angebot durch kompetente Beratung auf dem Gebiet der Fußerkrankungen bei Diabetikern und mögliche Therapien bzw. mit einem Gesundheitscheck.

„Das Interesse war auch in diesem Jahr groß“, freuen sich die MHB-Experten gemeinsam mit ihren Kooperationspartnern über die positive Resonanz auch unter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Krankenhauses. Einige Gäste hatten sich extra für diese Veranstaltung auf den Weg ins MHB gemacht, beispielsweise um ihre Zuckerwerte einmal „außer der Reihe“ kontrollieren zu lassen. Besonders groß war das Interesse an neuen Therapien, beispielsweise an einer Behandlung mit Hormonen. 

Ute Kwasnitza, Unternehmenskommunikation, Tel. -3157