Startseite

Festliche Ehrung für 100 Jubilare im MHG

Am 6. Dezember 2017 wurden 100 Jubilare des Marienhospitals Gelsenkirchen geehrt, die unserem Unternehmen seit zehn oder mehr Jahren angehören.

Bei der Jubilar-Ehrung für das zweite Halbjahr 2017 feierten nicht weniger als neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihr 40jähriges Dienstjubiläum. Sieben Jubilare gehören dem Unternehmen seit nunmehr 35 Jahren an. Weiterhin wurden 14 Personen für ihre 30jährige, 24 für ihre 25jährige, 19 für ihre 20jährige und 27 für ihre 10jährige Mitarbeit im Dienste des MHG ausgezeichnet.

Bei ihrer Grußrede im Gründersaal hob Geschäftsführerin Susanne Minten die Nachhaltigkeit der Beschäftigungsverhältnisse im Marienhospital Gelsenkirchen hervor. So gehören rund fünfzig Prozent aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dem Haus bereits seit zehn Jahren oder länger an. Dabei profitiere das Unternehmen von dem enormen Erfahrungs- und Wissensschatz, den die langjährigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit einbringen. Von diesen Erkenntnissen lässt sich ableiten, dass das Marienhospital Gelsenkirchen einer der attraktivsten Arbeitgeber der Region ist.

In diesem Kontext zitierte Geschäftsführerin Susanne Minten aus den Bekenntnissen des Hl. Augustinus und vermochte mit diesen Worten alle Anwesenden zu berühren:

Miteinander reden und lachen,
sich gegenseitig Gefälligkeiten erweisen,
aber auch einander sich Achtung erweisen.
Mitunter sich auch streiten ohne Hass,
so wie man es wohl einmal mit sich selbst tut.
Manchmal auch in den Meinungen auseinander gehen
und damit die Eintracht würzen.
Einander belehren und voneinander lernen.
Den Abwesenden schmerzlich vermissen,
den Ankommenden freudig begrüßen.
Lauter Zeichen der Liebe und Gegenliebe,
die aus dem Herzen kommen und sich äußern
in Miene, Wort und tausend freundlichen Gesten
und wie Zündstoff den Geist in Gemeinsamkeit entflammen,
so dass aus den Vielen eine Einheit wird.

Anschließend wurden die in sehr hoher Zahl persönlich erschienen Jubilare durch das Direktorium um Ina Mentges-Schröter, Sönke Thomas und Priv.-Doz. Dr. Dr. Hans Jürgen Gerbershagen sowie durch die MAV-Vorsitzende Ulrike Hartwich persönlich angesprochen und bekamen eine Urkunde sowie ein Präsent überreicht. Anschließend wurde der Anlass in gemütlicher Runde bei einem schmackhaften Buffet gefeiert.

Der MAV-Vorsitzenden Ulrike Hartwich, die mit der Organisation der zweimal jährlich stattfinden Jubilar-Ehrung betraut ist, liegt diese traditionelle Festveranstaltung am Herzen: „Geschäftsführung, Direktorium und die MAV des Marienhospitals Gelsenkirchen sind sehr stolz, dass wir zweimal pro Jahr ein solches Zusammentreffen verdienter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren können. Dies ist ein Zeichen gegenseitiger Wertschätzung und vor allem auch ein Signal an unsere jungen Kolleginnen und Kollegen, dass Empathie, gegenseitiges Vertrauen und ein rücksichtsvoller Umgang miteinander in unserem Unternehmen keine leeren Worte sind, sondern im tagtäglichen Umgang gelebt werden.“

Weitere Informationen: Michael Seiß, Unternehmenskommunikation, Tel. 0209 172-52010