Startseite

Handballerinnen setzen auf medizinische Hilfe aus dem MHB

Spielerinnen des TV Verl vertrauen der Orthopädie und Unfallchirurgie in Buer

Handball ist schon eine „harte“ Sportart – das wissen auch die Spielerinnen des TV Verl, die in der Oberliga zu Hause sind. Und wenn es dann mal zu Verletzungen kommt, dann setzen einige Spielerinnen auf die medizinischen Dienste der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Sankt Marien-Hospital Buer. Chefarzt Dr. Alexander Awakowicz ist für die Handballerinnen ein wichtiger Helfer bei so manchen Blessuren. So wie in diesen Tagen, als er den Spielerinnen Nele, Carlotta und Sina vom TV Verl mit Rat und medizinischer Tat zur Seite stand.