Startseite

Segnung des St. Augustinus Friedhofsmobils durch Propst Paas

Friedhöfe sind Orte der Begegnung nicht nur zwischen Lebenden. Die Begegnung mit dem Verstorbenen, das Innehalten am Grab sind Quellen des Trostes und den meisten Angehörigen ein wichtiges Bedürfnis. Mit fortschreitendem Alter jedoch fällt es so manchem Besucher des Friedhofes zunehmend schwer, den Weg dorthin zu organisieren.

Die St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung möchte sich daher gemeinsam mit der St. Augustinus Heime GmbH mit einem Angebot an ältere Menschen richten, die sich nicht mehr in der Lage sehen, einen Besuch zu den Grabstätten Ihrer Angehörigen, Freunde und Bekannten auf dem Katholischen Altstadt- oder Neustadtfriedhof aus eigener Kraft zu bewältigen.

Das St. Augustinus Friedhofsmobil bietet eine kostenfreie Beförderung von der Haustür zum Friedhof und von dort wieder zurück bis zur Haustür – und dies völlig kostenlos. Für den Besuch des Grabes stehen rund 30 Minuten Zeit zur Verfügung. Terminabstimmungen können individuell per Telefon getroffen werden. 

Das St. Augustinus Friedhofsmobil wurde am vergangenen Freitag am Augustinushaus von Propst Manfred Paas eingesegnet. In seinem gebet zu Gott sprach er: „Du hast uns für ein Leben in Gemeinschaft geschaffen. Auch die Verkehrsmittel, die wir heute in Betrieb nehmen, sollen helfen, zueinander zu kommen. Wecke unseren Sinn für das, was wir einander schuldig sind. Schütze alle, die dieses Verkehrsmittel bedienen und damit fahren, bewahre sie vor Gefahren und führe sie sicher ans Ziel. Lass uns schließlich auf allen unseren irdischen Wegen erkennen, dass Du selber das wahre und letzte Ziel dieses unseres Lebens bist.“