Startseite

Grüne Bänder und Ballons zum Tag der Kinderhospizarbeit

Der 10. Februar ist bundesweit der „Tag der Kinderhospizarbeit“. Die Einrichtungen und Dienste, die sich um unheilbar kranke Kinder kümmern, nutzen diesen Tag, um die Kinderhospizarbeit bekannt zu machen, und Menschen zu motivieren, sich mit den erkrankten Kindern und ihren Familien zu solidarisieren sowie das Thema Tod und Sterben zu enttabuisieren.

Die Arche Noah hatte an diesem Tag einen Aktionsstand im Eingangsbereich des Marienhospitals Gelsenkirchen und informierte über ihre Arbeit. Die Besucher bekamen das "grüne Band der Solidarität" überreicht und die Kids konnten am Luftballonwettbewerb teilnehmen. Zudem hatten die Leitungen der Arche Noah, Ina Mentges-Schröter und Anja Dörner, die Presse zu unserem Stand eingeladen. Die Redakteurinnen der WAZ nutzten das für ein sehr ausführliches Gespräch.

Besonders schön war, dass einige Gelsenkirchener Taxis unser grünes Band trugen und dass die Kinder aus unserem Kindergarten St. Lucia zusammen mit den Kindern der Arche zum Krankenhaus kamen. Gemeinsam gelang ihnen ein tadellos synchroner Luftballonstart.