Startseite

Darmkrebs rechtzeitig erkennen und behandeln

Ein interdisziplinäres Arzt-Patienten-Seminar der Kliniken für Innere Medizin/Gastroenterologie und Viszeralchirurgie am Marienhospital Gelsenkirchen über Diagnostik und Therapie des Kolonkarzinoms

Der Darmkrebs ist eine häufige Erkrankung, die aber in den meisten Fällen mit Hilfe einer Darmspiegelung verhindert werden kann. Im Rahmen eines interdisziplinären Arzt-Patienten-Seminars der Kliniken für Innere Medizin/Gastroenterologie und für Chirurgie (Kliniken für Allgemein-, Viszeral- und Endokrine Chirurgie, Thorax-, Gefäß- und Kinderchirurgie) des Marienhospitals Gelsenkirchen stehen Diagnostik und Therapie des Kolonkarzinoms im Mittelpunkt. Die Veranstaltung findet statt am Mittwoch, dem 9. März 2016, 17 Uhr im Mehrzweckraum des Kirchlichen Bildungszentrums für Gesundheitsberufe im Revier (KBG), Virchowstraße 118. Referenten sind Dr. med. Frank Dederichs, Dr. med. Sebastian Knüdeler aus der Klinik für Innere Medizin/Gastroenterologie und Dr. med. Rouwen Riediger (Kliniken für Chirurgie). Sie werden nicht nur die Endoskopie als eine wichtige Möglichkeit bei der Früherkennung des Darmkrebses erläutern. Die drei Oberärzte werden außerdem verschiedene sich ergänzende chirurgische und endoskopische Therapieoptionen vorstellen und erklären, mit denen der Darmkrebs erfolgreich behandelt und die Patienten geheilt werden können. Im Anschluss werden sie gerne die Fragen der Teilnehmer beantworten. Die Teilnehmer sind herzlich zu einem Imbiss eingeladen.

Interessenten werden gebeten, sich bis Mittwoch, 2.3. unter der Telefonnummer 0209 172-4112 anzumelden.