Startseite

Neues und Bewährtes in der Handchirurgie

Der Arbeitskreis Handchirurgie des Ruhrgebietes tagte im MHG

Dem Thema entsprechend, ging es im Rahmen der 12. Tagung des Arbeitskreises Handchirurgie, darum, den Blick nach vorne, auf moderne und neue Behandlungskonzepte, zu richten und dabei auf bewährte Fundamente des Fachgebietes aufzubauen. Dr. Luise-Finkler-Bahr, die seit Mitte des Jahres 2015 die neu geschaffene Abteilung für Hand- und Plastische Chirurgie in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am MHG leitet, hatte ihre Fachkollegen aus dem Ruhrgebiet dazu in das MHG eingeladen. Nachdem sie gemeinsam mit Dr. Michael Schax vom Arbeitskreis Handchirurgie die Veranstaltung eröffnet hatte, begann  Dr. Friedrich E. Dietrich die Reihe der Vorträge mit einem Abriss über die „Geschichte der Osteosynthesen an der Hand“.

 

Der Einladung zur Tagung waren zahlreiche Handchirurgen gefolgt. Sie nutzten diese Möglichkeit zum fachlichen Austausch über Fragestellungen und Probleme, mit denen sie in sich ihrem medizinischen Alltag in Klinik und Praxis auseinandersetzen. Diese praxisnahe Ausrichtung wird von den Medizinern mit einer aufgeschlossenen und engagierten Beteiligung honoriert.

„Ich freue mich, dass so viele an der Tagung teilgenommen haben“, zeigte sich Luise Finkler Bahr nach der Veranstaltung zufrieden über deren Verlauf.

→ Marienhospital Gelsenkirchen - Handchirurgie und Plastische Chirurgie

→ Download Abteilungsinfo Handchirurgie und Plastische Chirurgie